ARAG Haftpflicht Erfahrungen 2018*

Bei der ARAG handelt es sich um die größte deutsche in Familienbesitz befindliche Versicherung. Den meisten Verbrauchern ist das Unternehmen als Rechtschutzversicherer bekannt. Im Jahr 2015 betreute der in Düsseldorf ansässige Versicherer 6,6 Millionen Policen. Davon entfielen auf internationale Verträge 3,1 Millionen. Die 1935 gegründete Versicherung firmiert als SE und wird damit ihrer Präsenz in 17 Ländern weltweit, darunter auch USA und Kanada, gerecht. International zählt die ARAG zu den drei größten Rechtsschutzversicherern. Die ARAG ist darüber hinaus mit über 20 Millionen versicherten Breiten- und Spitzensportlern Europas größter Sportversicherer. Neben dem Sachversicherungsgeschäft bieten die Düsseldorfer im Privatkundensegment auch Lebens- und Krankenversicherungen an.

Die Tarife der ARAG Privathaftpflichtversicherung

LeistungBasisKomfortPremium
Versicherungssumme
Personen- und Sachschäden
5 Mio. €15 Mio. €50 Mio. € Sach /20 Mio. € Personen
Vermögensschäden
5 Mio. €15 Mio. €50 Mio. €
Gültigkeit im Ausland
bis 5 Jahrebis 5 Jahrebis 5 Jahre
Innerhalb der EU
und der Schweiz
bis 5 Jahrebis 5 Jahrebis 5 Jahre
Forderungsausfalldeckung
jajaja
Selbstbeteiligung optional
150, 250, 500 oder 1000 €150, 250, 500 oder 1000 €150, 250, 500 oder 1000 €
Schäden durch ehrenamtliche
Tätigkeit
jajaja
Aufsicht über fremde Kinder
bis 6 Kinderbis 6 Kinderbis 6 Kinder
Einschluss deliktunfähiger
Personen
neinbis 100000 €bis 1 Mio €
Gefälligkeitsschäden
neinbis 25000 €, 500 € SBbis 100000 €
Elektronischer Datenaustausch /
Internetnutzung
1 Mio €3 Mio € 5 Mio. €
Hüten fremder Hunde
jajaja
Hüten und Reiten
fremder Pferde
jajaja
Mietsachschäden
ja (Abweichungen bewegliche Gegenstände)ja (Abweichungen bewegliche Gegenstände)ja (Abweichungen bewegliche Gegenstände)
Wohnungseigentum
jaja
ja
Oberirdischer Öltank
jajaja
Schlüsselrisiko privatneinbis 25000 €bis 100000 €
Schlüsselrisiko beruflichneinbis 25000 €bis 100000 €
Weitere Detailszum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter

Hinsichtlich der Tarife in der privaten Haftpflichtversicherung offeriert die ARAG drei Varianten.

Der Basistarif deckt Personen-, Sach- und Vermögensschäden pauschal bis zu einer Höhe von fünf Millionen Euro ab. Der Tarif Komfort leistet bis zu 15 Millionen Euro, in den USA und Kanada bis zu 7,5 Millionen Euro. Im Premiumtarif sind die Versicherungsnehmer für Sach- und Vermögensschäden bis zu 50 Millionen Euro versichert, bei Personenschäden bis zu 20 Millionen. Leistungen in den USA und Kanada sind bis zehn Millionen Euro abgedeckt. Die weltweite Geltung ist auf Auslandsaufenthalte für eine Dauer von fünf Jahren gewährleistet.

Die Forderungsausfalldeckung ist in allen drei Tarifen gewährleistet. Bei der Selbstbeteiligung haben die Versicherungsnehmer die Wahl zwischen keiner Selbstbeteiligung, 150 Euro, 250 Euro oder 500 Euro je Schadensfall. Neben Schadensersatzansprüchen, die aus einer ehrenamtlichen Tätigkeit resultieren, ist auch die Tätigkeit als Tagesmutter mitversichert. Die Zahl der betreuten Kinder ist allerdings auf sechs Kinder begrenzt.

Ebenfalls mitversichert sind Schäden durch deliktunfähige Kinder, unabhängig von der Verletzung der Aufsichtspflicht. Dies gilt allerdings nur für den Tarif Komfort mit einer Höhe von 100.000 Euro und den Tarif Premium bis zu einem Betrag von einer Million Euro.

Kosten durch Gefälligkeitsschäden sind im Basistarif nicht versichert. Der Komforttarif sieht eine Leistung bis zu einer Höhe von 25 Tausend Euro mit einer Selbstbeteiligung von 500 Euro vor, der Premiumtarif bis zu 100.000 Euro Selbstbeteiligung. Die Erstattung von Kosten durch Schäden aufgrund der Übertragung elektronischer Daten ist tarifabhängig gestaffelt:

Mit Ausnahme gewerbsmäßiger Tätigkeit versichert die ARAG Haftpflichtversicherung auch das Hüten fremder Hunde und Pferde.

Bei Mietsachschäden unterscheidet die ARAG zwischen Schäden an einer Mietwohnung, Schäden in Hotelzimmern oder Ferienwohnungen und Schäden an geliehenen oder gemieteten beweglichen Sachen. Mietsachschäden in der gemieteten Wohnung sind generell abgedeckt. Der Basistarif sieht jedoch bei Schäden in Hotelzimmern oder Ferienwohnungen keine Leistung vor. Dies gilt auch für bewegliche Sachen. Diese sind im Komforttarif mit 100.000 Euro bei einer Selbstbeteiligung von 500 Euro versichert, im Premiumtarif ebenfalls bis zu 100.000 Euro ohne Selbstbeteiligung.

Schlüsselverlust ist im Basistarif generell nicht versichert. Im Komforttarif erstattet die ARAG bei Verlust fremder privater und beruflicher Schlüssel bis zu 25.000 Euro, im Premiumtarif bis zu 100.000 Euro. Die Eigenschaft als Immobilienbesitzer ist bei Eigennutzung in allen Tarifen mitversichert, bei Fremdvermietung im Komforttarif und im Premiumtarif für ein Objekt. Schäden durch oberirdische Öltanks sind bei der selbst genutzten Immobilie grundsätzlich versichert. Bei Fremdvermietung ist das versicherbare Tankvolumen auf 10.000 Liter beschränkt.

Bei der Tarifierung unterscheidet die ARAG zwischen Single, Alleinerziehenden, Partnerschaft ohne Kind und Familie mit Kind. Dazu kommen noch die Tarife Single 50+ und Partner 50+. Die teuerste Beitragsvariante, Familie mit Kind ohne Selbstbeteiligung, bedingt eine jährliche Prämie von 159 Euro.

Die Antragstellung bei der ARAG Privathaftpflicht

Dem eigentlichen Antrag geht zunächst die Definition des gewünschten Versicherungsschutzes voraus. Der Antragsteller kann noch entscheiden, ob eine Diensthaftpflichtversicherung und eine Beitragsfreistellung bei Arbeitslosigkeit mit eingeschlossen werden sollen. Danach erfolgt die Abfrage der persönlichen Daten. Eine Validierung der Adressdaten auf Plausibilität findet nicht statt. Die Vertragsdauer kann 1 Jahr, 3 oder fünf Jahre betragen. Neben den Fragen nach Vorschäden oder Vorversicherern muss der Antragsteller auch bestätigen, dass er alle relevanten Unterlagen, darunter auch das Produktinformationsblatt heruntergeladen hat. Mit Eingabe der Bankverbindung ist der Antragsprozess abgeschlossen. Alternativ kann die Prämie auch gegen Rechnung beglichen werden.

Kontakt und Schadensmeldung

Unter der Telefonnummer 0211 9890-1436 sind die Mitarbeiter der ARAG jederzeit erreichbar. Alternativ kann der Kunde auch einen Rückrufwunsch äußern. Da es sich bei der ARAG um einen Serviceversicherer handelt, stehen auch Mitarbeiter vor Ort für ein Gespräch zur Verfügung.

Die Schadenmeldung kann über die oben genannte Rufnummer, einen Mitarbeiter im persönlichen Gespräch oder mittels des Onlineschadensformulares erfolgen.

Fazit

Der ARAG Premiumtarif zeigt einmal mehr, dass ausgezeichneter Versicherungsschutz halt auch Geld kostet. Da die ARAG mit einem Außendienst arbeitet, fällt die Prämie ein wenig höher aus, als bei einem vergleichbaren Direktversicherer. Auf jeden Fall weiß der Versicherungsnehmer, dass sein Vertrag nicht nur aus Ausschlussklauseln besteht, sondern eine solide Deckung bietet. Dies gilt auch für den Komforttarif. Der Basistarif, immer noch besser als manche Premiumdeckung bei Mitbewerbern, ist allerdings im Vergleich des Preises zu den Tarifen Komfort und Premium zu vernachlässigen.

*Alle Produktangaben sind Aussagen der ARAG. Mehr Informationen finden Sie auf der Unternehmens-Webseite.