Helvetia Haftpflicht Erfahrungen 2018*

Die Helvetia Versicherung wurde bereits im Jahr 1858 im schweizerischen Sankt Gallen gegründet. Zunächst bot sie nur Policen gegen allgemeine Transportgefahren an. Im Jahr 1862 eröffnete die erste Geschäftsstelle in Deutschland, 1876 wurde das Unternehmen auch in den USA aktiv. Heute agieren die Schweizer als Erstversicherer hauptsächlich in Europa, weltweit sind sie nur als Rückversicherer aktiv.

Die Tarife der Helvetia Privathaftpflichtversicherung

LeistungBasisKomfort
Versicherungssumme
Personen- und Sachschäden
5 Mio oder 10 Mio €5 Mio oder 10 Mio €
Vermögensschäden
5 Mio oder 10 Mio €5 Mio oder 10 Mio €
Gültigkeit im Ausland
bis 5 Jahreunbegrenzt
Innerhalb der EU
und der Schweiz
bis 5 Jahreunbegrenzt
Forderungsausfalldeckung
ab 2500€ Schadenshöheab 2500€ Schadenshöhe
Selbstbeteiligung optional
250 €250 €
Schäden durch ehrenamtliche
Tätigkeit
jaja
Aufsicht über fremde Kinder
ja, wenn unentgeltlichja
Einschluss deliktunfähiger
Personen
bis 15000€, 150€ SBbis 100000, 150€ SB
Gefälligkeitsschäden
bis 10000€bis 100000 €
Elektronischer Datenaustausch /
Internetnutzung
bis 200000€bis 1 Mio. €
Hüten fremder Hunde
jaja
Hüten und Reiten
fremder Pferde
neinnein
Mietsachschäden
an Räumen in Gebäuden bis 500000€ . 150 € SBan Räumen in Gebäuden bis Deckungssumme . 150 € SB
Wohnungseigentum
jaja
Oberirdischer Öltank
neinJa, bis 20.000 Liter
Schlüsselrisiko privatbis 15000€bis 100000€
Schlüsselrisiko beruflichneinbis 100000€, 150 € SB
Weitere Detailszum Anbieterzum Anbieter

Im Privatkundensegment konzentriert sich der Versicherer mit seiner Niederlassung in Frankfurt am Main auf Sachversicherungen. Dabei stehen Hausrat-, Haftpflicht-, Unfall- und Tierversicherungen im Fokus. Natürlich bietet das Unternehmen auch Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen an.

Besonderes Augenmerk verdienen die Haftpflichttarife der Helvetia. Das schweizerische Unternehmen stellt die Tarife Basisschutz und Komfortschutz zur Auswahl. Dabei bietet der Komforttarif eine echte Rundumabsicherung. Beide Tarife punkten mit einer Versicherungssumme von 10 Millionen Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Wahlweise ist auch eine Deckungssumme von fünf Millionen Euro möglich. Der Versicherungsnehmer kann optional eine Selbstbeteiligung von 250 Euro je Schadensfall vereinbaren. Der Versicherungsschutz gilt weltweit für mindestens fünf Jahre. Versichert sind alle Personen, die bei dem Versicherungsnehmer im Haushalt leben und dort polizeilich gemeldet sind.

Die Helvetia leistet nicht nur für Schäden durch deliktunfähige Kinder, sondern dehnt den Schutz auf deliktunfähige Personen generell aus. Ebenfalls abgedeckt sind im Komforttarif sogenannte Gefälligkeitshandlungen, beispielsweise, wenn der Versicherungsnehmer einem Freund beim Umzug hilft, und den Fernseher fallen lässt.

Bei Mietsachschäden unterscheidet die Helvetia zwischen Schäden an der gemieteten Wohnung, Schäden in Hotelzimmern oder Ferienwohnungen und Schäden an gemieteten beweglichen Sachen.

Gemietete Wohnung

Hier besteht generell Versicherungsschutz bis zur Höhe der Versicherungssumme.

Hotel und Ferienwohnung

Der Tarif Basis ersetzt in diesem Fall Schäden bis zu einer Höhe von 30.000 Euro bei einer Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro je Schadensfall. Der Komforttarif setzt ebenfalls eine Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro voraus, allerdings bei einer Deckungssumme von 100.000 Euro.

Bewegliche Sachen

Viele Versicherer schließen immer noch Schäden an beweglichen gemieteten Sachen aus, nicht so die Helvetia. Sie leistet bis zu einem Betrag von 100.000 Euro bei einer Selbstbeteiligung von 150 Euro.

Weitere Risikoeinschlüsse

Mitversichert sind bei der Helvetia Privathaftpflichtversicherung im Komforttarif auch Schäden, welche die versicherte Person dem Arbeitgeber zufügt. Dabei greift eine Versicherungssumme von 100.000 Euro bei einer Selbstbeteiligung von 150 Euro.

Beide Tarifvarianten bieten den Versicherungsnehmern eine Forderungsausfalldeckung einschließlich Rechtsschutz, um die Forderung gerichtlich durchzusetzen.

Ebenfalls über den Komforttarif sind Umweltschäden durch Heizöltanks abgesichert. Dabei gilt für den Tank ein maximales Fassungsvermögen von 20.000 Litern.

Tagesmüttern bietet der Komfortschutz auch bei entgeltlicher Tätigkeit Versicherungsschutz für alle Risiken aus der Ausübung der Arbeit.

Schäden, die aus einer ehrenamtlichen Tätigkeit heraus resultieren, sind in beiden Tarifen abgesichert. Der Komfortschutz übernimmt darüber hinaus auch die Kosten bei Verlust fremder privater oder beruflicher Schlüssel. Der Austausch von Schlössern oder einer kompletten Schließanlage kann leicht einen fünfstelligen Betrag erreichen.

Die Helvetia garantiert ein Update der Versicherungsleistung für einen bestehenden Vertrag, wenn neue Versicherungsbedingungen einen besseren Schutz bieten.

Die Helvetia unterscheidet bei der Tarifierung zwischen

  • Single
  • Single mit Kind
  • Paar
  • Familie
  • Senioren

Für die teuerste Beitragsvariante für eine Familie, Komforttarif mit zehn Millionen Euro Deckungssumme ohne Selbstbeteiligung fallen pro Monat 6,66 an Beitrag an.

Die Antragstellung

Der Onlineantrag ist klar und präzise strukturiert und führt den Antragsteller intuitiv durch den Prozess. Auf Wunsch kann er sich bei der Tarifauswahl noch einmal alle Unterschiede von Komfort- und Basistarif anzeigen lassen. Als Bezahlmethode steht entweder die klassische Lastschrift oder Paypal zur Auswahl. Wie branchenüblich, muss der Neukunde auch die Frage nach einer Vorversicherung und eventuellen Vorschäden beantworten.

Kontakt und Schadensmeldung

Für den allgemeinen Kontakt können Kunden die Helvetia über die Frankfurter Telefonnummer 069 580055100 erreichen. Alternativ bietet sich auch eine E-Mail an. Wer das persönliche Gespräch sucht, kann über die Funktion „Helvetia Experte vor Ort“ einen Mitarbeiter kontaktieren.

Die Schadensmeldung für die private Haftpflichtversicherung kann telefonisch unter der Rufnummer 069 580055285 oder über das Onlineschadensformular erfolgen. Alternativ steht auch ein Mitarbeiter der Helvetia persönlich zur Verfügung.

Leider macht die Helvetia keine Angaben, wann die Mitarbeiter an den Servicerufnummern erreichbar sind.

Fazit

Die Helvetia zählt nicht zu den größten Versicherern Deutschlands, präsentiert aber mit ihrer Privathaftpflichtversicherung sicherlich eines der stärksten Produkte in diesem Marktsegment. Das Preis-Leistungs-Verhältnis fällt hervorragend aus und lässt nicht vermuten, dass es sich bei der Helvetia um einen Service-, nicht um einen Direktversicherer handelt. Der umfassende Versicherungsschutz, sowohl von den Deckungssummen allgemein als auch bei den Einschlüssen, bietet größtmögliche Sicherheit. Bei einem Vergleich darf die Helvetia nicht in der engeren Auswahl fehlen.

*Alle Produktangaben sind Aussagen der Helvetia. Mehr Informationen finden Sie auf der Unternehmens-Webseite.